Gehen Callboys neuerdings zum Bewerbungsgespräch? Wäre Captain Kirk nicht die Idealbesetzung als Space Manager? Und wie reagiert ein Personaler, wenn sich ein optisch identisches Zwillingspaar auf ein und dieselbe Stelle bewirbt? Mag. Julia Hauska und Dr. Klaus Niedl kennen die Antworten! Mit ihrem Buch „Humour Resources“ präsentiert der Career Verlag allerlei Schräges und Skurriles aus der Welt der Personalabteilungen im DACH-Raum. Auf 100 kurzweiligen Seiten plaudern HR-Verantwortliche aus dem Nähkästchen und enthüllen erstmals ihre irrwitzigsten Geschichten.

„Ich verspreche Ihnen, wenn ich den Job bekomme, bringe ich jede Woche einen Kuchen mit.“

Personalverantwortliche werden bisweilen mit allerhand unmoralischen Angeboten konfrontiert. Als wäre das nicht schwierig genug, müssen jede Menge schwerwiegender Entscheidungen getroffen werden: Wie bringt man einem grobschlächtigen Bewerber mit Aggressionsproblemen möglichst schonend bei, dass seine Neigung, hin und wieder auf lästige Kundinnen und Kunden einzuprügeln, nicht die beste Voraussetzung für einen Job im Service ist?

Von kreativen Lebensläufen und besonderen „Verhinderungen“

Wer bei seiner beruflichen Tätigkeit viel Kontakt mit Menschen hat, der lernt zwangsläufig auch besondere Exemplare kennen. Und wo geben diese mehr von sich Preis als während des Bewerbungsprozesses? Die einen schreiben ihren Lebenslauf in einer rosafarbenen Schrift, verzieren ihn mit Herzchen und geben als Familienstand „verliebt“ an, die anderen bitten darum, die Stelle etwas später antreten zu dürfen, da sie noch eine Haftstrafe zu verbüßen haben. Unglaubliche Begegnungen, verpackt in charmante Anekdoten, beleuchten eine sonst so ernsthafte berufliche Aufgabe zur Abwechslung mal von einer ganz anderen Seite: statt Human Resources eben „Humour Resources“.

Der HR-Alltag schreibt die irrwitzigsten Geschichten

Die Idee für das Buch entstand aus der Alltagspraxis im Bereich Personalmanagement. Immer wieder stolperten Dr. Klaus Niedl und sein Team über besondere, aberwitzige Fälle. Sie fassten den Entschluss, das Skurrile in einem Buch festzuhalten. Um in der Sammlung schräger Geschichten möglichst unterschiedliche Human-Resources-Abteilungen diverser Branchen und Organisationen abzubilden, baten sie DACH-weit ihre Kollegen um Einsendungen. Einzige Voraussetzung war, dass die/der Beitragsschreiber/in die Geschichte selbst erlebt haben musste. Die Resonanz war großartig. Das Ergebnis ist ein Buch voller unglaublicher, lustiger und herzerwärmender Episoden, welche die Arbeit im HR so besonders machen.

Zweite Ausgabe geplant:
Autoren bitten um Einsendungen

Übrigens: Die zweite Ausgabe von „Humour Resources“ steht bereits in den Startlöchern. Das Team des Career Verlags ist davon überzeugt, dass noch viele weitere verborgene Erlebnisschätze darauf warten, erzählt zu werden und bittet die Leserinnen und Leser um Mithilfe. Wer Lust hat, eine besondere erlebte Geschichte zu teilen, kann einen kurzen Abriss der Story per E-Mail an: office@careerverlag.at schicken. Die Textlänge steht frei. Auf Wunsch kann die Geschichte auch anonymisiert erscheinen. Die besten Storys werden in Zusammenarbeit mit der Redaktion ausgewählt und erscheinen in der zweiten Ausgabe von „Humour Resources“. Alle Mitwirkenden erhalten ein Exemplar des Werkes.

 

Verlosung: Buch zu gewinnen

Wir verlosen 20 Exemplare des Buches „Humour Resources“ mit schrägen und skurrilen Geschichten aus Personalabteilungen: Registrieren Sie sich für das Expofestival TALENTpro, das am 22. März 2018 im Postpalast München an den Start geht, und reichen Sie uns Ihre Registrierung als Gewinncode weiter.

Mehr erfahren unter www.talentpro.de.

 

Zuerst erschienen auf HRM.de – dem Netzwerk für Personaler.