Mit dem Titel „Employer Brand Manager of the Year“ zeichnet die Deutsche Employer-Branding-Akademie (DEBA) in Zusammenarbeit mit der WU Executive Academy, der Technischen Universität München und den Zeit Stellenmärkten die engagiertesten Employer-Branding-Manager des Jahres aus. Ziel ist es, die Menschen hinter den Kulissen ins Rampenlicht zu holen. Wichtig sei außerdem die Haltung der Kandidaten zum Employer Branding und das tiefere Bewusstsein für dieses Thema, erklärte Wolf Reiner Kriegler, Gründer und Geschäftsführer von DEBA, im Rahmen der Preisverleihung.

Die Fachjury beurteilt die Kandidaten anhand mehrerer Kriterien. Es geht nicht nur um die Leistung und die Ergebnisse im Allgemeinen, sondern auch um Kreativität, Originalität und das persönliche Engagement.

Pawel Dillinger, Senior Experte Marktkommunikation bei der Telekom, wurde auf Platz eins und damit zum „Employer Brand Manager of the Year“ gewählt. Dillinger engagiert sich mit dem Menschen-Netzwerk der Telekom-Botschafter für mehr Werkstolz und bezeichnet sich selbst als „Paradiesvogel“. Sein Bewerbungsvideo hat er – dieser Bezeichnung entsprechend – dann auch beim Haare waschen unter der Dusche aufgenommen …

Auf Rang zwei folgte Nadine Galda, Projektleitung Employer Branding im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Sie hat mit ihrem Team dazu beigetragen, dass das UKE durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem „Erfolgsfaktor Familie“ ausgezeichnet wurde und den ersten Platz in der Kategorie „Großunternehmen Deutschlands“ belegt.

Platz drei ging an Sonja Auf der Maur, Bereichspersonalleiterin des Kinderspitals Zürich. Sie arbeitet nach dem Erfolgsrezept „Innovation und Kreativität siegen“, was sich unter anderem bereits in zwei gewonnenen HR-Excellence-Awards wiederspiegelt.

Per Online-Voting konnte außerdem über drei Publikumslieblinge abgestimmt werden: Sebastian Sellinat (Senior Manager Human Resources bei der Aareal Bank), Harald Sattelberg (Senior Specialist Employer Branding DACH bei Schneider Electric) und Marcel Rütten (HR-Manager bei der Kindernothilfe) erhielten die meisten Stimmen und wurden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet.

Mehr zur Auszeichnung erfahren Sie hier.