Teil 2: Recruiting

Für erfolgreiches Recruiting ist Employer Branding unerlässlich.

Zu dem erfordert der akute Besetzungsbedarf kluge Kampagnen. Bei nahezu Vollbeschäftigung sind nur relativ wenige Bewerber aktiv auf Stellensuche. Alle Untersuchungen zeigen aber, dass eine wesentliche größere Anzahl latent Wechselwillig sind. Man geht davon aus, dass 15% aktiv suchen, 85% aber offen wären für interessante Angebote. Dieses Potenzial der nicht aktiv  Suchenden und wechselbereiten Kandidaten, gilt es auszuschöpfen und gezielt anzusprechen.

An dieser Stelle ist ein Umdenken im Recruiting erforderlich. Denn dafür reicht eine einfache Stellenanzeige nicht mehr aus.

Die Ansprache auf die gewünschte Zielgruppe muss stärker individualisiert werden und das Unternehmen muss mit der gewünschten Stelle sich dort platzieren, wo sich die Kandidaten aufhalten: im digitalen Netz. Hierbei gilt, die Anforderungen  und Spezialisierungen der einzelnen Social Media Kanäle und Blogs herauszuarbeiten und  zu verstehen, um diese erfolgsversprechend einsetzen zu können. Nur so steigert sich der Recruiting-Erfolg.

Aber nicht nur eine individualisierte  Ansprache führt zu mehr Kandidaten, sondern auch der Bewerbungsprozess muss dem heutigen Verhalten angepasst werden. Wer hat heute noch die Zeit sich stundenlang zu Hause am Schreibtisch mit dem Auszufüllen von Formularen, erfassen von Anschreiben und zeitaufwendigen Bewerberportalen zu beschäftigen und hinterher doch wieder eine Absage zu erhalten.

Nur etwa 15% der wechselbereiten Kandidaten sind aktiv auf der Suche. Die 85% der nicht aktiv suchen-den Kandidaten erreichen Sie nicht über Jobbörsen.

Auch hier ist ein Umdenken erforderlich. Die 85% der passiv Suchenden und wechselbereiten Kandidaten gilt es zu motivieren. Der Bewerbungsprozess muss schlanker und funktionaler werden. Schlanker durch Kurzbewerbung und funktionaler durch mobile Anwendung von unterwegs. So werden mehr potenzielle und passendere Kandidaten erreicht, eine schnellere Besetzung von Vakanzen wird ermöglicht und es bedeutet Kostenersparnis auf allen Ebenen.

Fazit:  Eine starke Arbeitgebermarke, mit der Sie dauerhaft am Arbeitsmarkt Präsenz sind und ein schlankeres und funktionales Recruiting, sind die 2 Erfolgssäulen für Unternehmen, die an die Spitze wollen.  Zeigen Sie Flagge, machen Sie sich attraktiv und beugen Sie den Fachkräftemangel in Ihrem Unternehmen vor.

Sie wollen wissen wie das geht? Besuchen Sie uns auf https://www.proffile.de/fuer-firmen/proffile-fastlane.html