Zielgruppenspezifisches Employer Branding ist in Zeiten des Fachkräftemangels wichtiger denn je. Wer gezielt Bewerber aus technischen Fachgebieten für sich gewinnen und von seinem Unternehmen überzeugen möchte, sollte auf die aktive und fachspezifische Kommunikation der Arbeitgebermarke besonderen Wert legen.

Für gezieltes Employer Branding, das gleichzeitig Ihre Recruiting-Maßnahmen nachhaltig unterstützt, ist es daher unerlässlich, seine Zielgruppe genau zu kennen. Im Rahmen der jobvector Employer-Branding-Studie 2019 wurden über 400 Ingenieure, Informatiker, Mediziner & Naturwissenschaftler dazu befragt, was ihnen im Berufsleben wichtig ist.

Auszug aus der jobvector Employer-Branding-Studie 2019

Was erwartet die Zielgruppe?

Bei der Betrachtung der Ergebnisse fällt auf, dass sich die Erwartungen der Zielgruppe vor allem um fachspezifische Aspekte drehen: Unter den Befragten aller vier Fachbereiche zeigt sich ein deutliches Interesse daran, auch in ihrem Berufsalltag weiterhin eine fachliche Nähe zu bewahren. Gerade der Wunsch, sich beruflich weiterbilden zu können, ist bei der technischen und naturwissenschaftlichen Zielgruppe stark ausgeprägt. Für rund 70 % der Befragten hat die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung – zum Beispiel durch Fortbildungen – bei der Auswahl ihres Arbeitgebers höchste Priorität.

Das besondere Interesse der Zielgruppe an fachlichen Faktoren können Sie sich als Unternehmen aber nicht nur durch das Anbieten von Weiterbildungsmöglichkeiten zunutze machen: Auch mit der Darstellung der Innovation sowie des gesellschaftlichen Nutzens Ihrer Produkte überzeugen Sie qualifizierte Interessenten und bauen dadurch einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Arbeitgebern auf. Passen Sie also Ihre Employer-Branding-Maßnahmen an Ihre Zielgruppe an!

Wie und Wo sollten Sie Ihre Employer Brand präsentieren?

Auch wenn es darum geht, die geeigneten Medien und Kanäle für die Kommunikation Ihrer Arbeitgebermarke auszuwählen, sollte auf die Besonderheiten der Zielgruppe geachtet werden. Neben dem Besuch der Karriereseite Ihres Unternehmens ist das Lesen der Stellenausschreibung der Moment, in dem Bewerber mehr über den potentiellen Arbeitgeber erfahren möchten. Nutzen Sie die Möglichkeit, im Umfeld der Stellenanzeige über ein Firmenprofil Informationen zu Ihrem Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

Eine an die Erwartungen von Informatikern, Ingenieuren, Medizinern & Naturwissenschaftlern angepasste Unternehmensbeschreibung sollte die entscheidenden Argumente für Ihre Employer Brand liefern. Abbildungen zu Produkten und Technologien sind besonders geeignet, um das große fachliche Interesse zu wecken. NASDAQ-Listing oder aktuelle Bilanzkennzahlen sind für die Zielgruppe weniger relevant als Produkte, Technologien und Innovationen des Unternehmens. Die Zielgruppe möchte wissen, wo sie Ihr Fachwissen einbringen kann. Aussagekräftige Unternehmensbeschreibungen für die analytisch geprägte Zielgruppe enthalten zudem strukturierte, sachliche Eckdaten.

Wie arbeitet man bei … ?

Die beliebtesten Mitarbeitervorteile zeigen, was sich an anderer Stelle in der jobvector Employer-Branding-Studie bestätigt: Einblicke in das Unternehmen sind ein gewichtiges Entscheidungskriterium, wenn es um die Auswahl des zukünftigen Arbeitgebers geht. Diese „Insights” können mit Bildern vom Arbeitsalltag, oder noch wirkungsvoller, aus der Ich-Perspektive vermittelt werden. Mitarbeiterstatements z.B. im Video-Format geben Ihrer Unternehmensvorstellung große Überzeugungskraft. Setzen Sie auch hier auf fachlichen Fokus. Wenn Sie Softwareentwickler suchen, sollten die Einblicke konkret auf deren Fragen abzielen. Beispielsweise „Wie ist es, im Entwicklerteam zu arbeiten?” oder „Welche Methoden und Tools für agiles Arbeiten nutzt das Team?”.

Die Zielgruppe verstehen

Wer auf dem Tech-Arbeitgebermarkt bestehen möchte, sollte auf fachlich angepasstes Employer Branding setzen. Nutzen Sie Studien, die Insights zu den jeweiligen Bewerber-Zielgruppen bieten, um Ihre Botschaften an Wahrnehmung und Wünsche Ihrer zukünftigen Kandidaten anzupassen. Nur durch ein eingehendes Verständnis der Zielgruppe ist die erfolgreiche Rekrutierung von qualifizierten Bewerbern möglich.

Die Experten von Jobvector kannst Du auch live auf der TALENTpro Online Konferenz vom 8 bis 11. Oktober 2019 erleben. Gleich jetzt kostenlos als Teilnehmer registrieren und im Oktober zum entsprechenden Vortrag aus deinem Büro dazuschalten. Hier geht es zur Anmeldung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.