Data Driven Recruiting und Corporate Entrepreneure: Das sind die HR-Trends 2020 – Teil 2

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es stellt sich die Frage, welche Veränderungen 2020 für die Arbeitswelt mit sich bringt. Die neusten Entwicklungen im HR-Bereich sind nicht nur für Personaler spannend, sondern auch für Angestellte, CEOs und Freelancer. Moderne Recruiting-Methoden, flexible Arbeitsorte oder nachhaltige Mitarbeiterplanung: Neun Personal-Experten geben einen Ausblick auf die HR-Trends, die 2020 wichtig werden. Lesen Sie im zweiten Teil die Einschätzungen der restlichen vier Experten.

Mehr Transparenz für ein starkes Wir-Gefühl im Team

„Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie ihre wirtschaftlichen und finanziellen Karten vor ihren Mitarbeitern auf den Tisch legen sollten. Eine transparente Führung beinhaltet neben einer offenen Gesprächskultur auf Augenhöhe auch die Zahlen (Umsatz, Gewinne, Verluste etc.) offen zu kommunizieren, z.B. einmal pro Quartal. Wenn Führungskräfte ihre Mitarbeiter an Erfolgen und auch an Misserfolgen teilhaben lassen, stärkt dies das Wir-Gefühl im Team. Denn alle im Unternehmen sitzen in einem Boot und der persönliche Beitrag eines jeden Einzelnen zählt. Wer also Talente ans Unternehmen binden möchte, sollte auf Vertrauen setzen. Dies wird im Gegenzug mit steigendem Engagement und Verantwortungsbewusstsein aufseiten der Mitarbeiter belohnt.“

– Robin Tschöpe, CEO von LeasingMarkt.de

Wertesystem erkennen, um Energie freizusetzen

„Fachliche Skills sind oft der Schlüssel, um neue Mitarbeiter zu finden. In Zukunft nehmen jedoch Werte und Motivation einen höheren Stellenwert ein. Getreu der Frage ‘Was bringt und was nimmt mir Energie?’, müssen Mitarbeiter gezielter eingesetzt werden. Jeder hat ein eigenes Wertesystem, dieses zu erkennen und zu analysieren ist die große Herausforderung für Personalverantwortliche. Stärken und Interessen jedes Einzelnen müssen fortan genau ermittelt und aktiv angegangen werden. Diese Wertesysteme zu verstehen und so Energie freizusetzen, wird sich in Form von Zufriedenheit und Effizienz im Arbeitsalltag langfristig auszahlen.“

– Naomi Owusu, CEO Tickaroo

Verantwortungsbewusstsein durch Freiheit steigern

„Das Ziel in jedem Unternehmen sollte es sein, dass Teammitglieder mehr Freiheit bekommen, um eigenverantwortlich zu arbeiten und damit Job und Freizeit noch harmonischer in Einklang bringen zu können. Wenn Firmen das Zeitmanagement ihrer Mitarbeiter fördern und räumliche Grenzen flüssiger gestalten, wirkt sich das auch auf die Produktivität im gesamten Team aus. Die Meilensteine der Zielvorgaben sollten in Zusammenarbeit mit allen Kollegen festgelegt werden. Wer diese dann z.B. bei Teamanlässen statt in trockenen Meetings erörtert, schafft ein Arbeitsumfeld, in dem sich jeder wohl und gut aufgehoben fühlt.“

– Alexander Braun, Gründer & CEO von HempMate

Data Driven Recruiting für strategische Personalplanung

„Für HR-Managerinnen rückt Data Driven Recruiting in den Fokus. Von heute auf morgen eine neue Besetzung für eine vakante Stelle zu finden, ist eine große Herausforderung. Um in diese Bredouille gar nicht erst zu kommen und den zukünftigen Angestelltenbedarf besser einschätzen zu können, ist die Auswertung von internen Daten und Scorecards unabdingbar. Auf Basis dieser Erkenntnisse treffen Personalerinnen noch strategischere Entscheidungen und filtern geeignete Kandidaten heraus, um Positionen rechtzeitig und passend zu besetzen.“

– Arig Gerken, Head of HR bei Tillhub

Sebastian Ofer ist Chefredakteur der Online-Portale HRM.de und HRM.ch sowie des TALENTpro-Blogs. Der Journalist und studierte Germanist hat ein sicheres Auge für spannende personalwirtschaftliche Themengebiete und die neusten Trends der Arbeitswelt.

Sebastian Ofer

Sebastian Ofer ist Chefredakteur der Online-Portale HRM.de und HRM.ch sowie des TALENTpro-Blogs. Der Journalist und studierte Germanist hat ein sicheres Auge für spannende personalwirtschaftliche Themengebiete und die neusten Trends der Arbeitswelt.