TRUMPfreit eure Unternehmen!

Caricature by DonkeyHotey

Wenn Ihr eine Weile berufstätig seid, hattet Ihr sicher bereits das zweifelhafte Vergnügen, mit dem ein oder anderen Trump (m/w/d) zusammenarbeiten zu müssen. Es gibt sie in allen Karrierestufen und Branchen. In dem folgenden Artikel möchte ich von meinen letzten beiden Begegnungen mit Trumps (m/w/d) berichten und euch Tipps geben, wie man Trumps (m/w/d) erkennt, um bloß keinen von denen einzustellen.

1. Meine Treffen mit Trumps (m/w/d)

Während meines letzten Jahres in Talent Acquisition hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, zwei Trumps (m/w/d) zu treffen. Fangen wir mit der Dame an.

Als HR-Leiterin einer sehr großen Organisation hat sie sich selbst als jemanden gesehen, der Frauen fördert. Als man jedoch genauer hinschaute, wurde deutlich (und sie hat auch keinen Hehl daraus gemacht), was sie unter Frauenförderung verstand: Sie investierte in ihre Entwicklung, um Frauen vom Kinderkriegen abzuhalten. Sobald sich eine der Geförderten für eine Familie entschied, war ihre Karriere vorbei. Was für ein Trump!

Ein anderer Trump leitete einen Einkaufsbereich und ich durfte dem Auswahlgespräch beiwohnen. Als die Kandidatin sagte, dass sie gerne agile Arbeitsmethoden einführen würde, wurde er laut, fiel ihr ins Wort und bellte: „Falsch! Wissen Sie warum!?“ Die Kandidatin war zu irritiert zum Antworten und so fuhr er fort: „‘Agil‘ ist ein Begriff aus der IT und hat woanders nichts verloren!“ Die Kandidatin erwiderte nichts und das Gespräch nahm seinen Lauf. Nach dem Gespräch sagte er selbstzufrieden: „Gut, dass sie ihren Fehler eingesehen hat, ich mag keine Menschen, die sich ihre Fehler nicht eingestehen können. Lass uns sie einstellen!“ Manche Trumps (m/w/d) machen einen sprachlos!

Das sind nur 2 Beispiele … Ich wette, Ihr habt auch eure Erfahrungen gemacht und seid nicht erpicht darauf, dass auch nur ein Trump (m/w/d) unerkannt bleibt. Lasst mich helfen.

Nun folgen Charakteristika von Trumps (m/w/d). Eine kleine aber wichtige Eselsbrücke: Setzt Trump (m/w/d) einfach mit einem männlichen Geschlechtsorgan gleich. Dann ergibt alles auf eine sonderbare Art und Weise Sinn. Beispiele gefälligst?

2. Trumps (m/w/d) erkennen

  • Trumps (m/w/d) geben vor, größer zu sein, als sie sind.
  • Trumps (m/w/d) setzen ihre Bedürfnisse an erste Stelle.
  • Trumps (m/w/d) denken kurzfristig.
  • Trumps (m/w/d) lassen kein Wachstum um sich herum zu, damit sie sich nicht klein fühlen.
  • Trumps (m/w/d) beanspruchen Erfolge für sich, beschuldigen jedoch andere, wenn sie scheitern.
  • Trumps (m/w/d) tun alles, was in ihrer Macht steht, um an ihr Ziel zu kommen.
  • Trumps (m/w/d) hinterlassen eine Sauerei, bevor sie gehen.

… versteht Ihr, was ich meine?

Nun, wo Ihr wisst, woran Ihr einen Trump (m/w/d) erkennt, lasst uns gemeinsam sicher gehen, dass Ihr keinen einstellt.

3. Entlarve den Trump (m/w/d)!

Offen gesprochen: niemand kann einen Trump (m/w/d) anhand eines Lebenslaufs erkennen. Hier geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen. Anbei einige Beispiele:

  • Beschreiben Sie die letzten 3 Fehler, die Ihnen unterlaufen Sie und was Sie jeweils daraus gelernt haben.
  • Zu welchen Menschen schauen Sie auf und warum?
  • Wo sehen Sie bei sich Raum für Weiterentwicklung?
  • Berichten Sie von einer Situation, in der Sie altruistisch gehandelt haben.
  • Welche Dinge bereuen Sie im Leben?
  • Wie sollte eine ideale Beziehung zwischen Vorgesetztem (m/w/d) und Mitarbeiter (m/w/d) aussehen?
  • Behandeln Menschen Sie manchmal unfair?

Fragen wie diese können dabei helfen, Trumps (m/w/d) zu entlarven, da diese dazu neigen, sich selbst als die Größten und stets im Recht zu sehen.

Übrigens: Wenn du Interesse daran hast, effiziente Prozesse für eine kultur- und persönlichkeitszentrierte Auswahl kennenzulernen, schaue doch auf unserem gemeinsamen Stand (C.04) bei der TALENTpro vorbei oder besuche unseren kostenlosen Workshop bei dem offiziellen Pre-Event am Vorabend der Messe.

Wir sind Cammio und CompanyMatch und helfen dir dabei, dein Recruiting richtig gut und vor allem #trumpfrei zu machen!

Dimitri Knysch & Tim Herlan

Dimitri Knysch ist Managing Director DACH bei Cammio. Tim Herlan ist Country Manager DACH bei CompanyMatch.

Dimitri Knysch & Tim Herlan

Dimitri Knysch ist Managing Director DACH bei Cammio. Tim Herlan ist Country Manager DACH bei CompanyMatch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.